Ergotherapie – was genau ist das?

Der Begriff Ergotherapie ist für viele Menschen schwer greifbar. Oft wird die Ergotherapie mit anderen Therapiebereichen verwechselt, was nicht richtig ist, aber auch nicht ganz falsch.
Der nachfolgende Beitrag beschreibt die Ergotherapie in Grundzügen.

Fotomontage von fünf Bilder von Kindern in der Ergotherapie

Ergotherapie – mal kurz erklärt …

Ergotherapie ist: Heilung durch „Tätig-Sein“!
Mit diesem Grundsatz ist bereits viel beschrieben. Ergotherapeuten behandeln Menschen aller Altersgruppen mit physischen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen.

Die Ergotherapie arbeitet mit anderen Gesundheitsberufen zusammen und unterstützt damit die Erhaltung, Verbesserung und die Wiedererlangung individueller Handlungsfähigkeit in allen Lebensbereichen.

In der Praxis werden dabei alltägliche Handlungen trainiert.
Beispielsweise werden Konzentration und Aufmerksamkeit trainiert, in dem Patienten eine motorische Aufgabenstellung gegeben wird, die durch wiederholtes Training zu mehr individueller Handlungsfähigkeit führt.

Das Ziel jeder ergotherapeutischen Behandlung ist das Erreichen einer größtmöglichen eigenständigen Handlungskompetenz. Häufig werden handwerkliche Techniken eingesetzt.
Durch die gezielte Auswahl an Materialien, Werkzeugen und die Arbeitsplatzgestaltung werden Erfahrungen motorischer (Bewegungen), sensorischer (Materialbeschaffenheit), kognitiver (Planung der Arbeitsschritte) und emotionaler (Ausdauer, Problemlösung) Art gemacht.

ADHS

Sehr häufig wird die Ergotherapie mit dem Begriff: ADHS(Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) in Zusammenhang gebracht.

ADHS ist eine der häufigsten Störungen im Kindes- und Jugendalter und führt zu Schwierigkeiten im schulischen Kontext. Kinder mit ADHS zeigen Beeinträchtigungen bei ausführenden Funktionen und der Selbstregulationsfähigkeit. Bei den Ursachen spielen sowohl die Vererbung als auch äußere Einflüsse sowie das soziale Umfeld eine wichtige Rolle.

Ist Ergotherapie wissenschaftlich?

Ergotherapie beruht auf medizinischer, sozialwissenschaftlicher und handlungsorientierter Grundlage. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Gesundung durch Handeln“.
Ergotherapie befasst sich also mit den Zusammenhängen von Bewegung, Wahrnehmung und Lernen.

Was beinhält die klassische Ergotherapie?

In der klassischen Ergotherapie werden die Bereiche der Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie Menschen jeden Alters mit angeborenen und/oder erworbenen Störungen des Bewegungsapparates.

Das Ziel dabei ist die wieder vollständige Herstellung der häuslichen oder beruflichen Lebensführung. Als Sekundärziel lernt der Patient seine eigenen Kräfte schonend und schmerzarm einzusetzen um selbstständig den Gesundheitszustand zu halten oder zu verbessern.

Weitere Maßnahmen der klassischen Ergotherapie:

  • Muskelfunktionstraining
  • Koordinationstraining
  • Gelenkmobilisation
  • Behandlungsverfahren bei sensiblen Dysfunktionen
  • thermische Anwendungen (Wärme oder Kälte)
  • Gelenkschutztraining
  • Schienenbehandlung
  • Prothesentraining
  • Belastungstraining

Hilfsmittelberatung: Vielfach wird im Rahmen einer Therapie eine Hilfsmittelberatung angeboten. Unter Hilfsmitteln versteht man Gegenstände, mit deren Hilfe die Selbstständigkeit des Erkrankten weitestgehend wieder hergestellt wird. Auch können Hilfsmittel dazu dienen, Folgeschäden zum Beispiel durch Schonhaltungen zu vermeiden.

Wie werden Ergotherapeuten ausgebildet?

Der Beruf: Ergotherapeuten ist kein klassischer betrieblicher Ausbildungsberuf. Ergotherapeuten werden für die Dauer von drei Jahren in Fachschulen ausgebildet. Nachfolgend Verweise zu Fachschulen:

Ergotherapieschule Essen
http://www.klinikum-essen.lvr.de/de/nav_main/ueber_uns/schule_fuer_ergotherapie/schule_fuer_ergotherapie_1.html

Ergotherapieschule Düren
http://www.vdes.de/mitgliedsschulen/nordrhein-westfalen/ergotherapieschule-lvr-klinik-dueren

SHR Düsseldorf
https://www.die-fachschulen.de/de/gesundheit/ergotherapie-ausbildung

Ergotherapiestudium

Seit einigen Jahren bieten Fachhochschulen die Studiengänge B.Sc. und M.Sc. Ergotherapie an.
https://international.zuyd.nl/studying/infos-fur-deutsche-studenten/auswahl-studiengange/ergotherapie-bachelorstudiengang/das-studium

Anja Berresheim Febuary 22, 2018 at 9:09 am

Kommentare sind geschlossen